Haller Busbetrieb Walsrode - Wolken

Kostenlose App "Wohin du willst" für den Landkreis Uelzen

Bild zur App Wohin du Willst

Finde alle Fahrten – ganz ohne Kompass

Die kostenlose App Wohin·Du·Willst leitet Sie mit passenden Verbindungen zum Ziel. Egal ob Ortswahl auf der Karte oder durch Eingabe einer ganz persönlichen Wunschstation – Sie verpassen nie den Anschluss und haben alle Möglichkeiten im Blick. Speichern Sie regelmäßige Fahrten ganz einfach per Klick, um auch offline den Weg nach Hause zu finden.

Für den Landkreis Uelzen gibt es eine regionalisierte Version von Wohin·Du·Willst. Damit erhalten Sie auch wichtige Informationen als Pushnachricht direkt aufs Handy - z.B. bei Schulausfall wegen Schnee und Glätte.

Schauen Sie doch einfach mal in Ihrem App- oder GooglePlay-Store nach und probieren Sie es aus!

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Telefonnummer des Kundenservice zum Linienbusverkehr im Landkreis Uelzen

Die Haller Busbetrieb GmbH informiert darüber, dass der Kundenservice zum Linienbusverkehr im Landkreis Uelzen über folgende Telefonnummer erreichbar ist: 0581 / 97628-0.

Leider ist auf den Fahrplänen an den Haltestellen eine falsche Telefonnummer aufgedruckt, unter der Kunden keinen Anschluss haben. Aus betrieblichen Gründen können die Fahrpläne im Landkreis Uelzen leider erst in den Herbstferien ausgetauscht werden. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.

Weitere Informationen zum Buskonzept in Uelzen finden Sie auch unter www.uelzen.de

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

06/14/16

Neues Busliniennetz im Landkreis Uelzen ab 1. August 2016

Ab 1. August 2016 betreibt Haller Busbetrieb den Heidebus in Uelzen. Im Rahmen der Ausschreibung der Linienverkehre hat der Landkreis Uelzen ein neues Konzept für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) erarbeitet.

 

Das neue Netz aus Haupt- und Nebenlinien erschließt den gesamten Landkreis flächendeckend an Schul- und Ferientagen. Neben Linienbusfahrten werden dafür auf bestimmten Strecken auch Rufbusfahrten angeboten. Hier ist eine telefonische Anmeldung erforderlich. „Stärker am tatsächlichen Bedarf orientiert und damit insgesamt effizienter“, so fasst Landrat Dr. Heiko Blume die Ausrichtung des künftigen Buslinienverkehrs im Landkreis Uelzen zusammen. Auch qualitativ verbessere sich das Busangebot. Neue Busse seien bestellt, die Anzahl von behindertengerechten Niederflur-Bussen werde in den nächsten Jahren erheblich gesteigert.

 

Das neue Liniennetz besteht aus neun Hauptlinien, die einen weitgehend vertakteten Fahrplan haben, in dem aber auch die Schülerbeförderung integriert ist. 27 weitere Nebenlinien ergänzen die Hauptlinien und haben am Schluss die Linienbezeichnung „1“ bis „9“. Sie bieten Busfahrten, die hauptsächlich auf den Schülerverkehr ausgerichtet sind. Dieses Angebot wird durch Rufbusfahrten ergänzt.

 

An zahlreichen Bahnhöfen werden Anschlüsse zum Schienenpersonennahverkehr eingerichtet. 25 Orte werden erstmalig an den ÖPNV angeschlossen. Verbindungen zu den Nachbarlandkreisen Lüchow-Dannenberg und Lüneburg bleiben erhalten. Insgesamt wird mit dem künftigen Busangebot auch auf die geänderten Bedürfnisse der Schulen – wie zum Beispiel mehr Rückfahrten am Nachmittag – Rücksicht genommen.

 

Besonders auf den Nebenlinien werden Rufbusfahrten angeboten, die die bislang schwach genutzten Linienfahrten bzw. –abschnitte ersetzen. Der bewährte Anruf-Sammel-Taxi-Verkehr wird Pendlern von sieben Bahnhöfen aus auch weiterhin an allen Tagen abends Rückfahrten bis nach Hause ermöglichen. Zunächst für dieses Jahr ergänzt während der Sommermonate der Entdecker-Bus an den Wochenenden das Angebot.

 

Sämtliche Details zu dem ab 1. August 2016 – vorbehaltlich der entsprechenden Genehmigung – geltenden Busliniennetzes sind im „Kreisfahrplan des Landkreises Uelzen“ enthalten, der ab sofort über das Internetportal des Landkreises unter www.uelzen.de/kreisfahrplan abgerufen werden kann. Die Druckexemplare des Fahrplans werden nach Fertigstellung im Bahnhof Uelzen, bei der Stadt Uelzen, der Gemeinde Bienenbüttel, den Samtgemeinden und dem Landkreis Uelzen erhältlich sein. Auch in den bis zum 31.Juli 2016 fahrenden Linienbussen werden sie auf Anfrage ausgegeben.

 

Anlässlich der Einführung des neuen Busliniennetzes bzw. des entsprechenden Fahrplanes findet am Montag, 20. Juni 2016, 18 Uhr, in der Mensa der Oberschule Uelzen, Ebstorfer Straße 1, 29525 Uelzen, eine Informationsveranstaltung statt. Dort stehen Verantwortliche des Landkreises sowie der Verkehrsgesellschaft Nord-Ost-Niedersachsen (VNO) für entsprechende Auskünfte zur Verfügung, ebenfalls werden Vertreter von Haller Busbetrieb vor Ort sein.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Landkreis Uelzen, Tel. 0581 / 820 oder per E-Mail an info@landkreis-uelzen.de

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

06/11/16

Stadtbus Nienburg feiert 15-jähriges Jubiläum

Foto: Stadtbusgesellschaft Nienburg/Weser mbH

Bei strahlendem Sonnenschein freuten sich die Gäste am City Treff über kleine Präsente. Das Kundencenter war für alle Besucher für Fragen zu Tickets und Busbetrieb geöffnet.

 

Anlässlich des Begrüßungstages für Neubürger der Stadt Nienburg im Vestibül des Rathauses am selben Tag feierte die Stadtbusgesellschaft das Jubiläum mit einem Aktionsstand mit Glücksrad und Preisrätsel. Auch hier herrschte reges Interesse. Viele Bürger informierten sich über die Busverbindungen und Ticketvarianten, Groß und Klein drehten am Glücksrad, und das anspruchsvolle Preisrätsel brachte so manchen ins Grübeln. Über das Ergebnis der Auslosung werden die Gewinner schriftlich informiert. Als erster Preis wartet ein Schiet-WetterTicket auf den Gewinner.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

03/29/16

Neues Busliniennetz für Uelzen: Landkreis und Haller Busbetrieb besiegeln Kooperation

Thorsten Kayser, Geschäftsführer von Haller Busbetrieb und Dr. Heiko Blume, Landrat des Landkreises Uelzen, unterzeichnen den Vertrag. Mit dabei waren auch (v.l.n.r.) Kay Schwarzer und Martin Steiner für den Verkehrsbetrieb sowie Kerstin Hagelstein, zuständige Amtsleiterin der Kreisverwaltung und Dipl. Ing. Frank Wiesner von der Verkehrsgesellschaft Nord-Ost-Niedersachsen mbH. (Foto: Landkreis Uelzen / Martin Theine)
Vertragsunterzeichnung Uelzen, Haller Busbetrieb, Landkreis Uelzen.

„Stärker am tatsächlichen Bedarf orientiert und damit insgesamt effizienter“, so fasst Landrat Dr. Heiko Blume die Ausrichtung des künftigen Buslinienverkehrs im Landkreis Uelzen zusammen, dessen konkrete Ausgestaltung am Dienstag, 29. März 2016 im Kreishaus vertraglich vereinbart wurde.

 

Der Vertragsunterzeichnung war ein intensiver Vorbereitungsprozess vorausgegangen, in dessen Verlauf unter anderem zahlreiche Beratungen der zuständigen politischen Gremien erfolgten. Das abschließende europaweite Ausschreibungsverfahren konnte Haller Busbetrieb mit Sitz in Walsrode für sich entscheiden – ein Tochterunternehmen von Regionalbus Braunschweig, der noch bis Ende Juli 2016 den Busverkehr im Landkreis Uelzen bedienen wird.

 

„Das Unternehmen Haller Busbetrieb hat das wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Es umfasst sowohl die Kosten für die gesamte Schülerbeförderung als auch die Kosten für bedarfsorientierte Angebote“, so Blume im Rahmen der Vertragsunterzeichnung. Der Vertrag hat eine Laufzeit von insgesamt zehn Jahren.

 

Das neue Busliniennetz weist weniger reguläre Verbindungen auf, stattdessen wird der sogenannte Bedarfsverkehr ausgebaut. Schon jetzt touren abends Anruf-Sammel-Taxis (AST) durch den Landkreis. Sie können bei Bedarf zu festen Zeiten telefonisch geordert werden. Dieses Prinzip wird ab dem Sommer teilweise auf den Busverkehr übertragen.  

 

Ausdrücklich dankte der Landrat der Verkehrsgesellschaft Nord-Ost-Niedersachsen (VNO), die dem Landkreis während des gesamten Vorbereitungsprozesses beratend zur Seite stand – insbesondere bei der Konzepterstellung des neuen Liniennetzes. „Ich bin ganz sicher, dass wir mit dem neuen Busliniennetz beziehungsweise dem neuen ÖPNV-Konzept den besonderen Mobilitätsbedürfnissen gerecht werden, die Menschen in einer ländlich geprägten Region wie der unseren haben. Und ich bin ebenso sicher, dass wir mit unserem neuen Partner Haller Busbetrieb einen zuverlässigen Dienstleister an unserer Seite haben, der den Begriff Serviceorientierung nicht nur als Slogan versteht, sondern diese Philosophie im täglichen Betrieb umsetzen wird“, so der Landrat abschließend.

 

Thorsten Kayser, Sprecher der Geschäftsführung der Haller Busbetrieb GmbH, ergänzt: „Ich freue mich, dass wir mit unserem guten Angebot den Aufgabenträger überzeugen konnten. Wir werden kontinuierlich ein leistungsfähiger Partner sein. Unseren Kunden werden wir mit modernen Fahrzeugen, gut ausgebildeten Fahrern und einem verlässlichen Fahrplan wie gewohnt eine hohe Qualität bieten.“


Haller Busbetrieb Walsrode - Fusszeile